Language School & Activities in Berlin
Aktiv in Berlin

Activities in Berlin

Unser kulturelles Angebot im September:

 

12.09. Bergmannkiez
13:00 Uhr - vor dem Büro
13.09. Stammtisch
19:45 Uhr - vor dem Büro
15.09. Exkursion nach Hamburg
7:45 Uhr - Hbf vor Starbucks
19.09. Neukölln
13:00 Uhr - vor dem Büro
25.09. Hackesche Höfe und Scheunenviertel
14:30 Uhr - vor dem Büro
26.09. Treptower Park
13:00 Uhr - vor dem Büro

Stadtspaziergänge, Museumsbesuche und mehr ...

Bergmannkiez

12.09.18

Auf der Feldmark vor dem Halleschen Tor, wo das historische Berlin endete, lag ein Berg. Von dort oben hatte man einen wunderbaren Blick auf die Residenzstadt Berlin. Heute heißt er Kreuzberg und oben drauf steht ein patriotisches Monument, das an den Krieg gegen Napoléon erinnert. Auf dem Spaziergang erfahren wir viel über Kreuzberg, historisches und aktuelles, skandalöses und revolutionär-aufrührerisches, um dann schließlich in die Bergmannstraße zu gelangen, in eine der coolsten Straßen Berlins, wo das Leben pulsiert und wo Berlin so unzerstört ist wie sonst nur im Prenzlauer Berg.

Stammtisch

13.09.18

Eine wunderbare Gelegenheit, die anderen Schüler und Schülerinnen der Neuen Schule in entspannter Atmosphäre zu treffen und sich mit ihnen über Berlin und das Leben in Berlin auszutauschen.

Neukölln

19.09.18

Ist Neukölln nun die Endstation der Stadt, das gefährliche Ghetto mit den schlimmsten Schulen oder der neue coole Teil Berlins. Eine Antwort ist nicht so einfach. Oder doch: Neukölln ist beides. Wir beginnen mit dem Ort, wo alles begann: mit Rixdorf. Das ist eines der letzten richtigen Dörfer in Berlin.

Scheunenviertel / Hackesche Höfe

25.09.18

Auf unserem Spaziergang durch die „Höfe“ geht es um deren fortschrittliches Konzept, das unter anderem von der „Lebensreform“ beeinflusst wurde. Die für Berlin eher ungewöhnliche Jugendstilanlage von 1907 – 1908, ist in der heutigen Form erst seit 1997 wieder zu bewundern.
UND: In dem Museum Otto Weidt erfahren wir, wie schwierig und tapfer es war, Juden vor der Naziverfolgung zu verstecken und zu schützen. Und warum Juden andere Juden an die Gestapo verraten haben. Danach suchen wir auf einem Spaziergang die Orte, Häuser und Plätze auf , an denen die Juden wohnten, gesammelt und deportiert wurden oder auch versteckt wurden.

Treptower Park

26.09.18

Vom S-Bahnhof Treptower Park aus gehen wir am Spreeufer entlang bis zum Gasthof Zenner mit dem größten Biergarten Berlins. Dort überqueren wir die Spree und gelangen auf die Insel der Jugend. Dann geht es weiter in den zweiten Teil des Parks mit dem Parksee, dem Karpfenteich, und dem mächtigen russischen Ehrenmal, das an die Soldaten erinnert, die in der Schlacht um Berlin gefallen sind.

activities in berlin & german language